Alle Beiträge von Daniel Schaarschmidt

„Ein Backhaus für unsere Schule“ – Jede Stimme zählt!

In den letzten vier Jahren haben wir jeweils sehr erfolgreich an den Ausschreibungen der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg teilgenommen. Im letzten Jahr konnten wir Mittel für die Pausenhofgestaltung generieren, davor zweimal für unser Oberstufenorchester und 2016 für unser Projekt Schulschafe (damals ist auch ein sehr netter Film über dieses Projekt entstanden). In diesem Jahr werden wieder „Grundschulen“ berücksichtigt und wir haben in Zusammenarbeit mit Thorsten Leonhard ein schönes Projekt mit dem Titel „Ein Backhaus für unsere Schule“ eingereicht.

Die Abstimmung funktioniert wie folgt:


1) Wählen Sie sich auf der Seite mit der Projektbeschreibung unserer Schule ein (https://www.spardaimpuls.de/profile/freie-waldorfschule-wahlwies/)

2) Geben Sie auf der rechten Seite unter „Code anfordern“ Ihre eigene, deutsche Mobilfunknummer ein und Sie erhalten kostenlos per SMS drei Abstimmcodes zugeschickt. Diese Nummern werden nicht weitergegeben und auch nicht für Werbezwecke verwendet.

3) Um abzustimmen, geben Sie die per SMS erhaltenen Abstimmcodes unter „Code eingeben“ innerhalb von 48 Stunden auf unserem Projektprofil ein.

 

Danke vorab für die Unterstützung beim Abstimmen und das Weitertragen in alle Winde!

 

Arbeitskreis Fundraising

Rückblick Ronja Räubertochter – Fünftklassspiel

Herzlichen Dank an Cornelia Renner für die schönen Bilder!

Herzlichen Dank an Stephanie Friedrich für die zauberhaften Bilder!

33 Fünftklässler haben den zeitlosen und lebendigen Klassiker Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren auf die Bühne gebracht. Nach der charmanten Einleitung von Dieter Barck übernahmen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse völlig eigenständig die Aufführung ihres Klassenspiels „Ronja Räubertochter“. Mit einer Selbstverständlichkeit spielten sie die verschiedenen Rollen, erzählten die Geschichte und bauten um. Ganz besonders schön waren die vielen Lieder, die im Chor gesungen wurden und als eine zarte Stimme die Solostellen in einem Lied sang, wurde es einem warm ums Herz. Mit Blitz und Donner krachte die Burg entzwei, Graugnome, Wilddruden ließen die Türen knallen und die Rumpelwichte bezauberten mit ihren Stimmchen. Spannend und ruhig, wild und laut, die Aufführung fesselte die Besucher im voll besetzten Gelben Saal.