Anmeldung zur NOTBETREUUNG

Liebe Eltern,

Seit dem 27.04.2020 sind nicht nur Eltern, die in „systemrelevanten“ Berufen arbeiten, berechtigt, ihre Kinder bei der Notbetreuung anzumelden. Auch Eltern, die in sogenannten „präsenzpflichtigen“ Berufen arbeiten, haben nun das Recht auf Kinderbetreuung, wenn beide Elternteile bzw. Alleinerziehende in einer dieser beiden Kategorien tätig sind. Unter den „präsenzpflichtigen Berufen“ sind Tätigkeiten zu verstehen, die die Anwesenheit eines Arbeitnehmers vor Ort am Arbeitsplatz unbedingt erfordern (Arbeitgeberbescheinigung erforderlich).

Sollten Sie sich als Familie in einer solchen Arbeitssituation befinden, melden Sie ihr Kind bitte über notfallbetreuung@waldorfschule-wahlwies.de für die Notfallbetreuung an. Die maximale Gruppengröße in der Betreuung beträgt 14 Kinder.

Unser Team für die Organisation der Notbetreuung: Frau Hintz, Frau Schweitzer, Frau Gönner-Langendörfer, Frau Schaumann und Frau Nemcanin.

Wenn Sie Kinder in den Klassenstufen 1 bis 7 bei uns haben und wenn beide Elternteile bzw. Sie als Alleinerziehende(r) in einem der folgenden Bereiche der kritischen Infrastruktur arbeiten:

  • in der Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Labormitarbeiter)
  • für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz); Justiz und öffentliche Daseinsvorsorge
  • in der Sicherstellung der öffentlichen lnfrastruktur (Telekommunikation, Energieversorgung, Wasserversorgung, ÖPNV, Entsorgung, Transport und Verkehr, Finanz- und Versicherungswesen)
  • bei Rundfunk und Presse
  • bei Straßenbetrieben, Straßenmeistereien oder im Bestattungswesen
  • oder im Lebensmitteleinzelhandel (inkl. Bäckereien, Metzgereien, Hofläden)
  • oder wenn Ihre Präsenz an Ihrem Arbeitsplatz vor Ort unbedingt erforderlich ist (bitte Arbeitgeberbescheinigung vorlegen, aus der Ihre Verpflichtung sowie die Wochentage und Zeiten Ihrer Präsenzpflicht hervorgehen) → zum DOWNLOAD FORMULAR ARBEITGEBERBESCHEINGUNG
dann senden Sie uns bitte eine Mail an
notfallbetreuung@waldorfschule-wahlwies.de

mit folgenden Angaben:

  • Namen Ihrer Kinder in den Klassenstufen 1 bis 7
  • Angabe des Berufes und des Arbeitgebers des erziehungsberechtigten Vaters (ggfls. mit Hinweis, wenn Sie alleinerziehend wären)
  • Angabe des Berufes und des Arbeitgebers der erziehungsberechtigten Mutter (ggfls. mit Hinweis, wenn Sie alleinerziehend wären)
  • Hintergrundinformationen warum ihr Kind nicht anderweitig untergebracht werden kann.
  • Arbeitgeberbescheinigung, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz vor Ort unabkömmlich sind und Sie Ihre Tätigkeit auch nicht von zu Hause aus ausüben können. Bitte dort auch die Angabe des Arbeitgebers, an welchen Wochentagen Präsenzpflicht besteht. Selbständige können sich hier eine Eigenbescheinigung mit diesen Angaben erstellen.  → zum DOWNLOAD FORMULAR ARBEITGEBERBESCHEINGUNG

Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen lnfrastruktur tätig sind und in einem präsenzpflichtigen Beruf arbeiten und keine Möglichkeit besitzen, ihre Kinder während der Arbeit unterzubringen. Wir müssen jeden Fall prüfen, geben Ihnen aber schnell Rückantwort, ab wann wir Ihr Kind dort aufnehmen können.

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit dieser Schülerinnen und Schüler. Die Einteilung der Kinder und des beaufsichtigenden Personals obliegt der Schulleitungskonferenz bzw. des oben genannten Teams.

Datenschutzhinweis: um diese Datenerhebung aus besonderem Anlass nicht mit den für den normalen Schulbetrieb notwendigen Daten zu vermischen, haben wir für diese Abfrage eigens eine Mailadresse (notfallbetreuung@waldorfschule-wahlwies.de) eingerichtet. Ihre Angaben werden nach Beendigung der Notbetreuung automatisch wieder gelöscht.