Eindrücke vom Waldorf100-Staffellauf um den Bodensee

100 Jahre Waldorfschule – weltweit wird dieses Jubiläum in diesem Jahr gefeiert. Im September 1919 wurde die erste Waldorfschule auf der Uhlandshöhe in Stuttgart gegründet und bis zum Beginn des 2. Weltkrieges gab es bereits 34 weitere Waldorfschulen in Deutschland, der Schweiz, Holland, England, Norwegen und Schweden, in Ungarn und in Österreich sowie in den USA.

Die Waldorfschulbewegung ist mittlerweile mit etwa 1.100 Schulen und über 2.000 Kindergärten zur größten freien Schulbewegung weltweit geworden.

Bundesweiter Staffellauf zum 100-jährigen Waldorfjubiläum

In den Jahren 2018 und 2019 laufen Waldorfschüler*innen auf zahlreichen Etappen zwischen Nord und Süd, Ost und West von Schule zu Schule. Startschuss war der 10. Juni 2018 mit einer Waldorf-Sonderwertung auf dem Flensburg-liebt-Dich-Marathon. Der Staffellauf endet am 19. September 2019 zum Waldorf 100-Abschlussfestival im Berliner Tempodrom mit der Ankunft der Drachenbootfahrer*innen der Freien Waldorfschule Greifswald.

An dem Projekt darf jeder teilnehmen, egal ob Schüler*in, Eltern oder Lehrer*in. Da die Streckenabschnitte unterschiedliche Distanzen aufweisen, gelten auch andere Fortbewegungsmittel als die eigenen Füße, also zum Beispiel Fahrräder, Einräder, Inline-Skates, Pferde oder Boote, solange sie nicht motorisiert sind.

Mit Freude können wir berichten, dass sich die Waldorfschulen und die Rudolf Steiner Schulen rund um den Bodensee Anfang Mai mit einem Teilstück am bundesweiten Staffellauf beteiligt haben.