Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

11. bis 13.01.2019 – Präsentationen der Jahresarbeiten

Die Jahresarbeiten der 12.Kl. sind ein herausragender Bestandteil des Abschlusses an der Freien Waldorfschule Wahlwies. Die Schüler/innen wählen ein persönliches Thema aus und beginnen mit der Recherche und Vertiefung. Langsam entwickeln sich eigene Gesichtspunkte und der „Rote Faden“ nimmt Gestalt an. So entsteht eine intensive Verbindung mit dem eigenen Thema.Die Arbeit beinhaltet einen theoretischen Teil, indem es um die sachlich – inhaltliche Erarbeitung des Themas geht. Darin soll der Schüler/innen das Thema umfassend ausbreiten, seine persönliche Sicht auf die Thematik darstellen und seinen Standpunkt entwickeln. In einem 2.Teil geht es um die praktische Beschäftigung mit seinem Thema. Er soll sich im praktisch- konkreten Tun mit dem Themenfeld verbinden. Dieser Teil kann sehr vielfältige Formen annehmen. Das wird in der Arbeit ausführlich dokumentiert. In einem fast halbstündigen Vortrag vor Publikum breitet der Schüler/innen das Thema, seine Erkenntnisse und Erfahrungen aus und gewährt so dem Publikum seine persönlichen Einblicke und Erfahrungen. Am künstlerischen Abend werden einige der praktischen Arbeiten vor vollem Saal zur Aufführung gebracht. Mit den Jahresarbeiten sollen die Schüler/innen in ihren Fähigkeiten und Interessen individuell gefördert werden. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung des Einzelnen. Obwohl es eine große Herausforderung für die Jugendlichen ist, sind die Ergebnisse und besonders das Jahresarbeiten-Wochenende ein Höhepunkt im Jahresverlauf der FWW.

Wir laden Sie herzlich ein vom 11. bis 13.Januar 2019 bei uns in der Turnhalle der FWW Gast zu sein und sich von den Vorträgen beeindrucken zu lassen.

Katrin Flegar,  Klassenbetreuerin

Rückblick Martinimarkt 2018

Herzlichen Dank an Jürk Langer für die  stimmungsvollen Bilder!

Herzlichen Dank an Stephanie Friedrich für die  zauberhaften Bilder!

Der letzte Martinimarkt fand am 17. November 2018 statt (Programm 2018)Groß und Klein waren herzlich eingeladen, in gemütlicher Atmosphäre nach Herzenslust zu stöbern, schauen und zu genießen: Wie in jedem Jahr boten die Eltern der Schule hochwertiges Kunsthandwerk an, die kleinen Besucher erwartete ein abwechslungsreiches Spiel- und Bastelangebot. Für das leibliche Wohl war in den zahlreichen Cafés und Restaurants gesorgt.

Hier der Link auf einen sehr passenden Südkurier-Artikel von Gabi Rieger – auch hierfür herzlichen DANK!

Zwölftklassfahrt nach Barcelona

Die 12. Klasse, begleitet von Axel Schliwa, unserem Kunstlehrer, Artur Göser und Katrin Flegar, den Klassenbetreuern, hatten sehr schöne, ereignisreiche Tage in Barcelona. Die Busfahrt über Nacht war gut zu bewältigen und etwas verknittert kamen wir in unseren echt netten „Amistat Beach Hostel“ in Barcelona an. Die Zimmer waren klein, die Bettenzahl groß… dennoch fanden alle ihr Plätzchen. Es war eine gemütliche und ruhige Unterkunft an einer kleinen Fußgängerstraße gelegen, in einem netten Viertel. Bis zum Meer und dem herrlichem Strand waren es gut 5min. Unser Programm war sehr reich und vielfältig an Eindrücken, jeder kam auf seine Kosten. Von den Magic Fountains über Miro, Picasso und Dali hin zum Jugendstil der Oper und des phantastischen Hospital de Sant Pau bis zur überwältigenden Sagrada Familia von A.Gaudi kamen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Wir bewegten uns souverän im Netz der Metrolinien und erliefen uns langsam einen Überblick über die verschiedenen Viertel der Stadt mit tollen Häusern, netten Läden und verlockenden Lokalen. Ein Trip mit den Mädels durch die Secondhand-Läden der Großstadt brachte reichliche Ausbeute. Im Hörsaal des Nationalmuseums lauschten wir wie Studenten den Referaten unsere Schüler zu Themen wie: Picasso und seine Frauen….!! Bei herrlichem Wetter, guter Laune und sommerlichen Temperaturen genossen wir das bunte, großstättische Leben der charmanten, einladenden Stadt am Meer – Barcelona.                                                                                                                            Katrin Flegar