Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Abstimmen für unser Oberstufenorchester

Wie im letzten Jahr versuchen wir etwas Unterstützung für die Orchesterfahrt des Oberstufenorchesters zu generieren, damit wir Eltern diese Kosten nicht alleine stemmen müssen. Wir haben uns entschieden, an einer Ausschreibung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg teilzunehmen. Seit 14. November bis zum 12. Dezember 2017 kann für unser Projekt Oberstufenorchester abgestimmt werden und wir bitten um Ihre Mithilfe.

Die Abstimmung funktioniert wie folgt:
1) Wählen Sie sich auf der Seite mit der Projektbeschreibung unserer Schule ein.                                      (https://www.spardaimpuls.de/profile/freie-waldorfschule-wahlwies/)

2) Geben Sie auf der rechten Seite unter „Code anfordern“ Ihre eigene, deutsche Mobilfunknummer ein und Sie erhalten kostenlos per SMS drei Abstimmcodes zugeschickt. Diese Nummern werden nicht weitergegeben und auch nicht für Werbezwecke verwendet.

3) Um abzustimmen, geben Sie die per SMS erhaltenen Abstimmcodes unter „Code eingeben“ innerhalb von 48 Stunden auf unserem Projektprofil ein.

Danke vorab für die Unterstützung beim Abstimmen und das Weitertragen in alle Winde .

Der Arbeitskreis Fundraising

Eindrücke Einschulungsfeier

Herzlich willkommen, liebe Erstklässler!

Von den neuen Erstklässlern sicher schon lange herbeigesehnt, war es am Samstag dem 16. September 2017 endlich soweit. Bei herrlich sonnigem Spätsommerwetter versammelte sich unsere Schulgemeinschaft, um die 35 neuen Schüler aus Stockach und 14 umliegenden Gemeinden mit einer festlichen Einschulungsfeier zu begrüßen. In Begleitung ihrer Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde trafen die neuen Schüler mit ihren Schulranzen auf dem Rücken vor dem Pavillon 1 ein und zogen von dort in den Festsaal ein, der wie immer bei Einschulungsfeiern aus allen Nähten platze. Dort begrüßte Frau Schweitzer als Vertreterin des Aufnahmegremiums die Kinder und ihre Familien. Die musikalische Begrüßung übernahm traditionsgemäß das Klassenorchester der 6. Klasse unter Leitung von Heidrun Menzel. Eine Woche war die Klasse zum Üben mit Ihrem Klassenlehrer Stefan Singer auf Orchesterfahrt im Allgäu gewesen. Begleitet wurden sie zudem von Marcella und Manfred Knirck.

„100 Jahre Waldorfschule, 65 Jahre freies Schulwesen in Wahlwies und 40 Jahre Schulverein“ – mit diesen Worten wandte sich Herbert Göller – in Doppelfunktion als Vater eines neuen Erstklässlers und Vertreter der Schule – an die Eltern der neuen ersten Klasse. In seiner Botschaft griff er einen wichtigen Impuls Rudolf Steiners auf. Im Zentrum Steiners Forderung an die Lehrer vor rund 100 Jahren stand, dass sie das volle Vertrauen der Eltern gewinnen müssen. Der Weg zum Kind kann nur durch das Elternhaus führen. Den Eltern ihrerseits wird zugemutet, dass sie ihr Kind loslassen und dem Klassenlehrer voll vertrauen. Es kann an einer Waldorfschule nicht um den Ausgleich von unterschiedlichen Interessen gehen, sondern darum, an einem Strang zu ziehen – zum Wohle des Kindes.

Mit dem Märchenspiel „Das Rübchen“ begrüßten die Schüler der 2. Klasse ihre neuen Nachbarn. Und dann war es soweit: Thorsten Leonhard betrat die Bühne und rief seine neuen Schüler zusammen mit ihren Paten zu sich. Mit dem Gang durch das Sonnenblumentor wurden die Kinder in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Auch die neue Assistenzlehrerin Svenja Mayer wurde in Begleitung ihrer Patin Michaela Schäfer auf die Bühne gerufen. Danach lauschen die Kinder ihrem Klassenlehrer, der den ersten Teil der Geschichte „Die Kristallkugel“ erzählte. Der zweite Teil – auch das ist Tradition – folgte dann im Klassenzimmer. Mit dem Lied „Auf der Erde steh ich gern“ endete die Feier und die Erstklässler folgten Herrn Leonhard zusammen mit ihren Paten in das Klassenzimmer zur ersten Schulstunde.

Team Öffentlichkeitsarbeit – mit herzlichem Dank an Jürk Langer für die wunderbaren Fotos!