Aktuelles vom Schulküchenbaukreis

Baubrief Nr.12 – Juli 2018

Liebe Schulgemeinschaft, liebe Freunde unserer Schule,

in unserem 11. Baubrief wollen wir über die Entwicklungen in Sachen Schulküchenumbau informieren. Konstruktive Anregungen und Mithilfe sind immer willkommen: baukreis@waldorfschule-wahlwies.de

Langsamer als geplant, aber es wird…….
Noch immer ziert dieses Schild die Trennwand zwischen der neuen Schulküche und der „Baustelle Gastraum“. Wie befürchtet war der maximale Schadensfall eigetreten und der gesamte Boden des Gastraumes musste von der Bodenplatte ab erneuert werden. Durch die Trocknungszeit des Estrichs konnte erst jetzt das neue Parkett verlegt werden. In der letzten Woche wurde es noch abgeschliffen und eingelassen. Sämtliche Installationsarbeiten konnten aber im Vorfeld abgeschlossen werden und die Wände sind neu verputzt und gestrichen.
Im Flur wurden neue Wasser- und Stromleitungen für einen zweiten Trinkwasserspender gelegt (Details folgen). Somit können auch jetzt hier die Abschlussarbeiten an den Wänden und im Deckenbereich erfolgen.  Die Möblierung für den Gastraum ist ausgesucht und in Auftrag gegeben. Die Lieferung der Stühle soll in dieser Woche erfolgen. Die Tische und Bänke werden zurzeit angefertigt und noch vor den Sommerferien geliefert. In den Sommerferien werden die Lampen gehängt. Im Bereich der Ausgabetheke sind Bilder an einer Stellwand zu sehen, die ein virtuelles Bild vom künftigen Gastraum erahnen lassen.
Wir haben beschlossen, dass die Eröffnung des neuen Gastraums nach den Sommerferien stattfinden soll. Bis dahin essen wir weiterhin im Provisorium und vertrauen auf die Flexibilität und Geduld unserer Schulgemeinschaft. Als letzter Baustein fehlt dann noch die Gestaltung des Aussengeländes, die komplett in Eigenleistung erfolgen wird.

Neue Räume sollen entstehen
Die Nutzung der Räume unserer Schule wird im Kollegium immer wieder neu bewegt. Oft werden zuerst die Stimmen laut, die den Bau weiterer Räumlichkeiten vorantreiben wollen. Der Kreativität und Flexibilität des Arbeitskreises Raumplanung (in dem Lehrer und die Hausmeisterei vertreten sind)  ist es dann aber immer wieder zu verdanken, dass aus dem vorhandenen Raumangebot Lösungen zustande kommen. So war es ja zum Beispiel durch die Verlagerung des Bienenzimmers in den Bühnennebenraum erst möglich, die Schulküche in der heutigen Version entstehen zu lassen. Durch intensive Arbeit ist nun eine weitere Raumumnutzung am Entstehen. Der aktuelle Aufenthaltsraum der Oberstufenschüler soll ein zusätzlicher Bewegungsraum werden und die Vorbereitungen dazu wurden von unserer Hausmeisterei bereits in Angriff genommen. Der Aufenthaltsraum für unsere Oberstufenschüler wird in Absprache mit der SMV in dem Klassenzimmer direkt neben der neuen Schulküche entstehen, das aktuell noch als provisorischer Gastraum genutzt wird. Der Umbau dieser beiden Räume erfolgt in den Sommerferien.  Mit einem relativ übersichtlichen finanziellen Aufwand kann so wieder einmal eine nachhaltige und stimmige Lösung für unsere Schulgemeinschaft entstehen.

Im Juli 2018                                                                                                                Der Baukreis Schulküche