Handwerklich-Künstlerische Präsentation der 11. Klasse

Zauberer von Oz bewegt sich eurythmisch

Künstlerische Momente, musikalische Klänge und atemberaubende Bewegungen: Der diesjährige Künstlerische Abschluss der Freien Waldorfschule fand am Samstag, 22.  Juli in der Festhalle der Waldorfschule statt.  Die 11. Klasse führte das Märchen „Der Zauberer von Oz“ nach dem Roman von Lyman Frank Baum in einer eurythmischen Darbietung auf. Das Eurhythmie-Stück und der anschließende Gesang wurde von den 36 Schülern ein Jahr lang unter Leitung der Eurythmistinnen Andrea-Maria Saxer und Katrin Flegar und  der Musiklehrerin Anne-Eve Martin erarbeitet.

Hier der Link auf einen Südkurier-Artikel